Daniel Cohn-Bendit & Claus Leggewie to open Eurozine conference

16 July 2018

Europe first!
A conversation between Daniel Cohn-Bendit and Claus Leggewie

Eurozine’s annual conference, the 29th European Meeting of Cultural Journals, will open with a conversation between Daniel Cohn-Bendit and Claus Leggewie on Friday, 2 November 2018 at Belvedere 21, in Vienna.

In light of the rise of nationalist, illiberal populism throughout the continent, the two will discuss what is to be done for a free, open and just Europe.

In German, with simultaneous translation into English.
This event is co-organised with the Belvedere 21 in Vienna.

Europa zuerst!
Ein Gespräch zwischen Daniel Cohn-Bendit und Claus Leggewie

Das 29. Europäische Zeitschriftentreffen, das Eurozine dieses Jahr in Wien veranstaltet, wird mit einem Gespräch zwischen Daniel Cohn-Bendit und Claus Leggewie am Freitag, 2. November 2018 im Belvedere 21 in Wien eröffnet.

Ein nationalistischer, illiberaler Populismus macht sich breit auf dem Kontinent. Was können wir tun für ein freies, offenes und gerechtes Europa?

Auf Deutsch, mit Simultanübersetzung in das Englische.
Veranstaltung in Kooperation mit dem Belvedere 21.

Begrüßung

Dr. Michael Ludwig, Mayor of Vienna
Dr. Michael Ludwig, Bürgermeister der Stadt Wien

Veronica Kaup-Hasler, Executive City Councillor for Cultural Affairs and Science
Veronica Kaup-Hasler, Stadträtin für Kultur und Wissenschaft

Daniel Cohn-Bendit

Source: Flickr

Formerly co-president of the group European Greens–European Free Alliance in the European Parliament. He is a co-founder of the Spinelli Group, a European parliament intergroup aiming at relaunching the federalist project in Europe. Daniel Cohn-Bendit was a student leader during the May 1968 protests in France.

Ehemaliger Co-Vorsitzender der Fraktion Die Grünen/Europäische Freie Allianz im Europäischen Parlament. Daniel Cohn-Bendit ist Mitgründer der Spinelli-Gruppe, einer interfraktionellen Arbeitsgruppe des Europäischen Parlaments mit dem Ziel, das föderalistische Projekt in Europa neu zu beleben. Er war Studentenführer während der Proteste in Frankreich im Mai 1968.

Claus Leggewie

Source: Wiki Commons

Claus Leggewie is a political scientist. Since 2015 has been Ludwig Börne Professor at the Justus Liebig University in Gießen. His book ‘Europe First: A Declaration of Independence’ came out in 2017Claus Leggewie is a member of the Eurozine Advisory Board and co-publisher of Blätter für deutsche und internationale Politik.

Claus Leggewie ist Politologe. Er lehrte im In- und Ausland, seit 2015 ist er Ludwig-Börne-Professor an der Gießener Justus-Liebig-Universität. 2017 erschien sein Buch Europa zuerst! Eine Unabhängigkeitserklärung. Claus Leggewie ist Mitglied des Eurozine Advisory Boards und Mitherausgeber der Blätter für deutsche und internationale Politik.

Venue / Veranstaltungsort

Friday, 2 November 2018, at 19:00; doors open at 18:30.

Belvedere 21, Blickle Kino, Arsenalstraße 1, 1030 Wien. Please find a map and additional visitors information here.

Freitag, 2. November 2018, um 19:00 Uhr. Einlass ab 18:30 Uhr.

Belvedere 21, Blickle Kino, Arsenalstraße 1, 1030 Wien. Zusätzliche Besucherinformationen finden Sie hier.

About Belvedere 21 / Über das Belvedere 21

The Belvedere 21 – Museum of Contemporary Art is a place of artistic production, reception, and reflection. Open and generously laid out, the building is a key work of Austrian post-war modernity and serves today as a space for discourse and experimentation, where society is explored and discussed. Austrian art of the 20th and 21st centuries and its integration into the international context stands at the centre of the museum’s exhibition activities. A comprehensive educational program, film screenings, lectures, performances, and artist talks seek to encourage a dialogue with the public. Along with its three exhibition floors, the overall concept for the Belvedere 21 also includes the Blickle Kino, the Salon for Kunstbuch, the Studio 21 learning centre, and a sculpture garden. Additionally, the building also houses the Artothek des Bundes as well as the archives of the Austrian sculptor Fritz Wotruba.

Das Belvedere 21 – Museum für zeitgenössische Kunst ist ein Ort künstlerischer Produktion, Rezeption und Reflexion. Das offene und großzügige Gebäude – ein Schlüsselwerk der österreichischen Nachkriegsmoderne – fungiert heute als Ort des Diskurses und des Experiments, an dem Gesellschaft befragt und entdeckt wird. Im Mittelpunkt der Ausstellungstätigkeit des Museums steht die österreichische Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts und deren Einbettung in einen internationalen Kontext. Ein umfangreiches Kunstvermittlungsprogramm, Filmvorführungen, Vorträge, Performances und Künstlergespräche fördern den Dialog mit dem Publikum.  Zum Gesamtkonzept des Belvedere 21 gehört neben drei Ausstellungsebenen das Blickle Kino, der Salon für Kunstbuch, das Studio 21 für die Kunstvermittlung sowie ein Skulpturengarten. Zudem beherbergt das Haus die Artothek des Bundes sowie das Archiv des österreichischen Bildhauers Fritz Wotruba.

Photo: Natascha Unkart ©Belvedere, Wien

Registration / Anmeldung

Registration will open in September 2018 at the latest. / Die Anmeldung wird spätestens im September 2018 möglich sein.

Organisers / Organisatoren

Cooperation partners / Kooperationspartner

Sponsors / Sponsoren