Jost Dülffer

Der 100. Jahrestag des Beginns des “Großen Krieges” hat eine Flut von Neuerscheinungen gebracht. Gesamtdarstellungen wie Christopher Clarks Schlafwandler oder Herfried Münklers “Der Große Krieg” erreichen enorme Auflagen. Oliver Janz’ 14 besticht durch konzise Analyse, Jörn Leonhards Büchse der Pandora überrascht durch Innovation und synthetische Kraft. Qualitativ und quantitativ ist die Cambridge History of the First World War bahnbrechend. Der Geschichts- und Erinnerungsboom um den Ersten Weltkrieg ist mehr als ein Medienhype. Darin spiegelt sich auch das Krisenempfinden der Gegenwart in Europa.

Only in de